Laufende Aktivitäten Teil 3 - 2018

Auch in diesem Jahr war wieder die Teilnahme am Eilenriederennen angesagt. Und wieder wie in den Vorjahren stellte sich mir die Frage wie weit bin ich mit dem Training, was geht Heute? Die Anspannung war deutlich zu spüren. Ich habe mir vorgenommen endlich einmal nicht wie ein angestochener Stier loszurennen, sondern es kontrolliert anzugehen, hat bislang nie ganz geklappt :-)

Die Strecke ist eine der schönsten in der Region und zu 90% asphaltiert führt über Steuerndieb zum Zoo. Dann hinter dem Zoo entlang durch die Eilenriede in Richtung Hans-Böckler-Allee über die Messeschnellweg-Brücke nach Kleefeld um dann erneut durch die Eilenriede bis zum anschließenden Wendepunkt in Richtung der Waldstation/Vogelschutzgehölz um zurück zum Zoo und weiter zum FZH Lister Turm zu laufen.

Beim Halbmarathon wird diese Strecke mit unterschiedlichem Wendepunkt 2x gelaufen.

Die Strecke ist bis auf die Überquerung des Messeschnellwegs komplett eben.
Sie ist ursprünglich amtlich vermessen, aber nicht als Straßenlauf angemeldet.

Verpflegung:
Es gibt bei km 3, 5, 7 und 10 Verpflegungspunkte mit Wasser und Iso sowie Energiegels.
Im Ziel Wassermelonen und Getränke.

Laufpass der Region:
Der 10 KM Wettkampf ist ein Wertungslauf beim Laufpass der Region Hannover.

Fazit: Es hat geklappt, zwar war ich nach einem Kilometer schon wieder dabei eine 00:04:20 zu laufen, doch ich konnte mich rechtzeitig bremsen, das Tempo hätte ich nie durchgehalten. So kam ich dann zwar völlig verschwitzt aber mit noch Reserven nach 00:44:25 Minuten als 1. meiner AK und 2. der Ü 60 Wertung total zufrieden ins Ziel.

 

9. Borsumer Stunde Stundenlauf des MTV Eintracht Borsum am Mi., 29.08.2018 um 17.30 Uhr/19.00 Uhr Veranstaltungs-Nr. 18V09000351504201
 
Austragungsort: Sportanlage Borsum, 31177 Harsum/OS Borsum, Zum Walde. Die Borsumer Sportanlage verfügt über eine gepflegte 400 m Rundbahn mit Tartanbelag. Saubere Duschen und Umkleiden sind vorhanden.
 
Wettbewerbe: 1 Stunde Lauf für Frauen/Männer/Sen./Jun. M/W (offizielle 10.000 m -Zwischenzeitnahme- wird gesondert ausgewertet), Handzeitnahme, Rundenerfassung erfolgt mittels Transponder.  Mannschaftswertung M/W (je 3 Teilnehmer einer Vereinsmannschaft M/W).
 
Start: 29.08.2018, 17:30 Uhr (Lauf 1), 19:00 Uhr (Lauf 2 / Kreismeisterschaften (KM) 10.000 Meter KreisLeichtathletik-Verband (KLV) Hildesheim), Sportanlage Borsum.
 
Meldungen an: my race result.de (http://my6.raceresult.com/88155/?lang=de) im Internet, LADV.de oder schriftlich an  Volker Peters, In den Äckern 16, 31177 Harsum (telefonische Rückfragen unter +49 176-84 88 44 55).
 Achtung: Bei mehr als 40 Meldungen behält sich der Veranstalter vor einen A- sowie einen B-Lauf auszurichten. Zu diesem Zwecke ist unbedingt die E-Mail und telefonische Erreichbarkeit bei der Meldung mit anzugeben, da sich die Startzeiten verschieben können. Die Laufeinteilung wird am 28.08.2017 ab 18.00 h auf der Vereinshomepage des MTV Eintracht Borsum veröffentlicht. http://mtv-borsum.de/stundenlauf/ 
 
Anfahrt: BAB 7, Abfahrt Hildesheim Drispenstedt, B 494 Richtung Peine/Harsum - nach ca. 1 Km rechts Richtung Borsum, nach Ortseingang die 2. Einmündung rechts bis zum Ende, dann nach rechts in die Straße Zum Walde bis zur Anlage. Navi: 31177 Harsum, Zum Walde.

Der Stundenblauf

Schaffst du 11, 12, 13 oder sogar 15 Kilometer in einer Stunde?

Ein toller Vorbereitungswettkampf im Ausdauertraining ist der Stundenlauf. Hier läufst man nicht gegen die Uhr sondern mit ihr und ier kämpst du um jeden Meter. Das kann sehr motivierend sein und so ganz nebenbei ermittelst du beim Stundenlauf wieviel Kilometer man exakt in einer Stunde tatsächlich zu laufen in der Lage ist. Es geht also nicht um durchschnittliche km/h, die du leistern kannst sondern letztendlich allein darum, wieviele Kilometer du wirklich in einer Stunde zu laufen in der Lage bist. Wer sich auf einen 10 KM Wettkampf ode einen HM bzw. Marathon vorbereitet, kann bei einem Stundenlauf nicht nur seine Grundschnelligkeit, sondern auch seine Ausdauerfähigkeit testen und trainieren. Der Stundenlauf wird auf einer 400 m Stadionbahn gelaufen, wodurch du exakte und aussagefähige Werte erhälst. Das läuft in etwa so wie bei einem Coopertest (12 Minuten) ab. Es werden dabei die vollen Runden zuzüglich der Meter die du darüber hinaus geschafft hast. 

Tipp am Rande: Deine Sportuhr kannst du selbstverständlich beim Stundenlauf nutzen, allerdings solltest du die Runden selber zählen oder zählen lassen, das einzige was deine Uhr richtig aufzeichnet ist die Gesamtzeit (also die Stunde) Die Runden bekommt der GPS Sensor aufgrund der 400 m Runden nicht gebacken :-) 

Stundenlauf als Leistungstest

Als Vorbereitungswettkampf in der Aufbauphase gehst du beim Stundenlauf nah an die Grenzen der Belastbarkeit. Die Stadionrunde hilft dir, dich voll auf das Tempo zu konzentrieren. Überlasse das Rundenzählen deshalb jemand anderem, du kommst sonst garantiert durcheinander. Auch die GPS-Empfänger sind auf einer 400-Meter Bahn nicht immer zuverlässig.

Der Kampf um jeden Meter, die Schlussprints gegen Vereinskameraden, die Taktik bei der Einteilung des Renntempos – all das macht sehr viel Spaß. Dieser kleine aber harte Laufwettkampf zwischendurch ist schnell organisiert und inklusive Aufwärmen und Auslaufen nach anderthalb Stunden definitiv vorbei. Um eine Stadionrunde zu bekommen, hilft der Kontakt zu einem lokalen Sportverein.

In vielen Orten gibt es dieses Format auch als öffentlichen Wettkampf im Laufkalender. Wir sind sicher, du findest eine passende Gelegenheit, um auf diese Weise deine Grundschnelligkeit und Ausdauerfähigkeit zu testen.

9. Borsumer Stunde

 

Stundenlauf des MTV Eintracht Borsum

am Mittwoch, 29.08.2018

um 17.30 Uhr Gruppe 1 / um 19.00 Uhr Gruppe 2

 

Kurzbericht:

Mittwoch 29. August 2018

Kurz entschlossen habe ich am heutigen Stundenlauf des MTV Borsum teilgenommen. Das ist dann der 2. Wettkampf innerhalb von 3 Tagen.

Ambitionen auf Bestleistungen etc. hatte ich nicht, es ging mir nur um eine Standortbestimmung meiner derzeit schwankenden Leistungsstärke. Leider waren die Begleitumstände mal wieder voll daneben, Ein Sturz mit dem Mountainbike aufgrund eines Ausweichmanövers mit Vollbremsung im strömenden Regen am Montag (ein Schulkind ist mir vor das Bike gelaufen), hatte ich noch einige Blessuren im Po-, Hüft-, und linken Kniebereich. Dazu kamen die hohen Temperaturen aber egal es ging ja nur um eine Standortbestimmung. Ich startete in diesem Jahr aus Zeitgründen im Vorlauf, das mit 16 Teilnehmern überschaubar war. Nach dem Startschuss lief ich erst einmal ruhig an, um mich dann nach 200 m an die Spitze zu setzen. Die Durchgangszeit nach 1 KM lag dann bei 00:04:15 und war für meine derzeitige Leistungsstärke für einen Stundenlauf eindeutig zu hoch. Ich ließ mich zurückfallen und fand mich nach 3 weiteren Runden auf Platz 6 und dann Platz 7 wieder. Im weiteren Verlauf gelang es mir aber nach und nach wieder weiter nach vorne zu gelangen. Bei der 10 KM Durchlaufzeit von 00:47:52, was eine der schlechtesten Zeiten von mir überhaupt war, befand ich mich auf dem 4. Platz und nach einer kurzen Verschnarchpause lief ich nach 12300 m als 3. Platzierter durchs Ziel.  Es war eine sehr harte Standortbestimmung und das ich innerhalb kurzer Zeit Top Leistungen nicht mehr abrufen kann war jetzt eindeutig, andererseits aber auch keine so neue Erkenntnis.

Die Veranstaltung war wie immer eine super organisierte und bestens umgesetzte Veranstaltung, das gesamte Ambiente war sehr familiär, und freundschaftlich gestaltet, so dass man sich hier wohlfühlen konnte. Ein kleiner Plausch am Rande mit alten Laufveteranen sowie mit Edgar Bettermann vom Post SV Holzminden, der immerhin schon 82 Jahre und noch immer aktiv dabei ist, duschen, eine Bratwurst und ab nach Hause.

Meine letzte Teilname stammt von 2014 mit ereichten 14080 m und 00:42:37 über 10 KM

Der Stundenlauf 2018 in Bildern 

10 Teiche Marathon Hahnenklee im Oberharz

Willkommen auf der Homepage des 10 Teiche Marathons der Sportgemeinde Hahnenklee!

Die Teilnahme lohnt sich mehrfach: das sportliche Erlebnis, das Natur- und Kulturerlebnis, das gesunde Heilklima, last not least der après Marathon.


Angeboten werden Marathon, Halbmarathon und der Einsteigermarathon (11,5km).

Gelaufen wird auf gepflegten Waldwegen durch eine ruhige und romantische Wald-, Wiesen- und Seenlandschaft, nur im Ortsbereich auf asphaltierten Straßen. Erleben Sie Natur pur und gleichzeitig eine einzigartige Kulturlandschaft.
Das in Teichen gespeicherte Wasser war die Kraftquelle für die Wasserräder der Gruben des Oberharzer Bergbaus.
Dieses einzigartige Wasserwirtschaftssystem ist als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt worden.
Für die Sportgemeinde Hahnenklee ist der 10 Teiche Marathon eine der wichtigsten Veranstaltungen - alle ziehen mit bei Organisation und Durchführung des Laufs.
2017 - ein durchweg positives feedback der Läufer, insbesondere die verbesserte Beschilderung und Herrichtung der Strecke (nach vorherigem Starkregen) wurden gelobt. Ebenso die Verpflegung, die Massagemöglichkeit. Dazu das Ambiente und ein prächtiges Frühherbstwetter. Ein neuer Teilnehmerrekord mit 211 Meldungen. Was will man mehr?
Nichtsdestoweniger: Unser Lauf wird weiter kontinuierlich verbessert, die Vorbereitungen für 2018 laufen!
Dank an die vielen Helfer nicht nur der Sportgemeinde,
ein Danke auch den Sponsoren, der Feuerwehr, der Forst, der HTM, dem Harzklub, dem Roten Kreuz.
Sportgemeinde Hahnenklee-Bockswiese e.V.

Die nachfolgend aufgeführten Impressionen von der Laufstrecke stammen vom Veranstalter des 10 Teiche Marathons Hahnenklee!

Bericht vom 10 Teiche Einsteigermarathon (11,5 KM-Strecke)

 

 

Ich hatte ganz einfach mal wieder so richtig Bock darauf im Harz zu laufen, da mir der Harzgebirgslauf und die Deutschen Meisterschaften im Berglauf aber aufgrund meiner Knieprobleme nun doch zu heftig waren, entschied ich mich für den 5. 10 Teiche Marathon in und um Hahnenklee herum. Genauer gesagt für den 11,5 LKM langen Einsteigermarathon.

In diesem Jahr gab hier ideale Bedingungen für Läufer und Läuferinnen: das Resultat waren überraschend gute Zeiten!
Zahlreiche begeisterte Zuschauer im Zielbereich feierten die Finisher!

Gelaufen wird dort auf gepflegten Waldwegen (naja es gab da auch Passagen, die waren schon heftig) durch eine ruhige und romantische Wald-, Wiesen- und Seenlandschaft, nur im Ortsbereich sind wir auf asphaltierten Straßen gelaufen. Das war so ein richtiger Erlebnislauf und ich musste mich hin und wieder mal zur Ordnung rufen, da es ja eine Laufveranstaltung und kein Erlebniswandern war, es war eben Natur pur und gleichzeitig das erleben einer einzigartigen Kulturlandschaft.
Das in den Teichen, an denen wir herum und vorbei liefen, gespeicherte Wasser war die Kraftquelle für die Wasserräder der ehemaligen Gruben des Oberharzer Bergbaus.
Die Natur ist hier einfach wundervoll und ich reflektierte meine kindheitlichen Aufenthalte hier im ehemaligen Kinderheim „Harzerroller“, die sich unwiderruflich in meinem Gedächtnis eingenistet haben
? , allerdings waren die zu überwindenden Anstiege teilweise doch ganz schön heftig und ich hatte gut zu tun diese zu bewältigen.
„Mit einem Stadtlauf kann man diesen Lauf sicherlich nicht vergleichen. Stadtläufer wollen diesen Stress eigentlich gar nicht haben. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel, wie es so schön heißt.“

Tatsächlich hatten hier nur 162 Teilnehmer  für diese Veranstaltung gemeldet, und war damit etwas schlechter besucht als im Vorjahr, was allerdings auch auf andere im Harz stattfindende Veranstaltungen zurück zu führen war (z. B: die Deutschen Meisterschaften im Berglauf in Ilsenburg). Davon starteten 60 Teilnehmer im Einsteigermarathon beim Start habe ich es erst einmal langsam angehen lassen folgte Beate Marx von Hannover 96, die allerdings bereits nach 1 KM das Tempo anzog. Ich befand mich zu beginn des Laufes auf Position 10 und versuchte diese auch zu halten, was mir unerwarteterweise nicht allzu schwerfiel. Nach 5 KM und einigen teilweise heftigen Anstiegen zog ich dann an einigen Läufern vor mir vorbei und gelangte auf Platz 7. Weiter ging es durch den schönen Harz mal aufwärts und mal abwärts nachdem wir dann durch den Ort Hahnenklee liefen, wo uns die Zuschauer klatschend feierten, gelangten wir wieder in die bewaldeten Laufgefielde und es ging natürlich wieder aufwärts
? Es lief bei mir immer noch rund und ich hatte keine größeren Beschwerden, nach KM 8 hatte ich zeitweise sogar die Position zwei inne, musste dann aber beim nächsten Anstieg passen, was bedeutete zurück auf Gesamtplatz 5 (Männerwertung, Beate lief bereits auf Gesamtplatz 2). Als dann endlich der Zieleinlauf in Hahnenklee vor mir auftauchte und ich den 5. Platz in der Männerwertung erreichte, war ich total happy, nahm glücklich meine Medaille und Urkunde entgegen, ließ mich vom Shuttledienst nach Bockswiese zurückbringen, zog mich um und fuhr in aller Ruhe Heimwärts. Bleiben die Knoche heile, dann werde ich im nächsten Jahr hier wieder laufen. 

Impressionen vom Laufterrain 

Es ist geschaft nach 55 Minuten und 174 Höhenmeter als Gesamt 5. im Ziel.

Auswertungen

Der 38. Internationale Steinhuder Meer Lauf am 02. September 2018

Bericht vom Lauf in Poggenhagen:

 

38. Steinhuder-Meer-Lauf vom 02.09.2018

Nach meinem wunderschönen Erlebnislauf am gestrigen Tage im Harz, genauer gesagt in und um Hahnenklee herum, bin ich heute mit den erwartet schweren Beinen und erhöhten Kniebeschwerden angereist um über die 10 KM Distanz anzutreten. Wie gesagt die schweren Beine machten sich bereits beim Einlaufe bemerkbar aber da musste und wollte ich heute durch. ? ? Bereits nach dem Startschuss versuchte ich in den richtigen Laufrhytmus zu kommen um die Knieprobleme möglichst gering zu halten. Die Laufstrecke war landschaftlich nicht nur sehr abwechslungsreich, sie war auch sehr schön. Eigentlich ist dieser Lauf über die 10 KM Strecke eher ein Crosslauf, der Kurs fordert einiges und verbrauchte meine allerletzten Kraftreserven. Ich hatte echt Mühe dran zu bleiben ließ mich aber nicht aus der Ruhe bringen. Nach 47 Minuten war es dann auch vorbei und ich konnte mich dann im Zielbereich entspannt mit alten „Laufbekanntschaften“ austauschen. Auch der „Sportreporter“ M. Abromeit war Vorort, allerdings ignorierte er mich weiterhin. Was mich zwar wenig interessierte, zumal ich mit seiner Art von Berichterstattung nichts am Hut habe, da fehlt mir echt das Verständnis für. Seine Berichte im Lokalanzeiger Lehrte, in denen er mich regelmäßig (bis auf gelegentliche Ausnahmen) unerwähnt läßt aber die nach mir ins Ziel eingelaufenen Läufer/innen erwähnt. Soll er, letztendlich ist es seine Entscheidung wie er seinen Job macht und ein Pressebericht bringt mich auch nicht weiter. Ich lasse mir die Freude und den Spaß am Laufen trotz aller Rückschläge nicht nehmen.

Die Lauf Veranstaltung in Poggenhagen war wie in jedem Jahr super organisiert und strukturiert, ein voller Erfolg für Veranstalter und Teilnehmer.                        

 

 

17. Lehrter Abend-City-Lauf am 7. September 2018

Der Lehrter Citylauf ist die größte ehrenamtlich organisierte Laufveranstaltung in der Region Hannover.

 

Der Streckenplan


Rundkurs von knapp zwei Kilometern Länge durch die Innenstadt.
 
Ebene – amtlich vermessene – Strecke auf Asphalt und Verbundpflaster in der Burgdorfer Straße. Gelaufen wird auf der Fahrbahn.
Die Starts und das Ziel befinden sich auf der Burgdorfer Straße.
Ausgabe der Startunterlagen und Nach-meldungen bis 60 Minuten vor dem Start  ab 16.00 Uhr in der Schalterhalle der

Zeitplan und Rahmenprogramm
 

15:30 Durchs Programm führt Reiner Dismer. Für die musikalische Unterstützung sorgt Walter Nebel.
15:40 Kindertagesstätte Aligse: Bewegungs- und Mitmachlieder
15:50 Kindertagesstätte Marktstraße: "Immer in Bewegung" von den Lollipops
16:00 Begrüßung durch den Bürgermeister Klaus Sidortschuk
16:15

Start Bambinilauf

16:20 LSV Jumpstyle
16:35 LSV-Gruppen: Lil Moves & Step by Step
16:50 Siegerehrung Bambinilauf, Ehrung der sportlichsten Kitas
16:55 Scheckübergabe der Stadtwerke Lehrte an die sportlichste Kita
17:20 Offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister Klaus Sidortschuk
17:28

Start 2 km Grundschulläufe

17:40 SF Aligse - Die Gallier: Volleyballvorführung
18:00

Start 2 km Lauf

18:10 EASYFITNESS Lehrte
18:30

Start 4 km Lauf

18:35 LSV-Gruppen: Move Style & Styles unlimited & Ladies Dance Fun
18:50 Siegerehrung 2 km Lauf
18:55 Actic Fitness - Zumba
19:15

Start 10 km Lauf 

19:30 Siegerehrung 4 km Lauf
19:45 Lehrter SV Sportpark
20:30 Siegerehrung 10 km Lauf Teil 1
21:00 Siegerehrung 10 km Lauf Teil 2
21:15 Abschlussparty mit DJ Walter Nebel

17. Lehrter Abend-City-Lauf am 7. September 2018

 

Das ist hier mein erster Start in Lehrte, den ich nicht für den Post SV Lehrte absolviere, stattdessen für Pingpank.de starte. Warum dsas so ist? Eine längere Geschichte was den Werdegang warum es dazu kam betrifft, eine sehr kurze was die Entscheidung betriffft. Mehr gibt es von meiner Seite dazu nicht zu sagen, nur das ich mich beim Post SV mal sehr wohl gefühlt hatte und wir gemeinsam geile Lauferlebnisse und "Afterpartys" gefeiert haben aber ich mußte auch erfahren das "Erfolge" nicht nur Anerkennung sondern auch Neid und Ablehnung mit sich bringt. Also dann auf einen guten Start in Lehrte! 

undhier der Folgebericht:

Der 17. Lehrter Abend-City-Lauf 

Meine diesjährige Teilnahme am Lehrter Citylauf, der größten ehrenamtlich
organisierten Laufveranstaltung in der Region Hannover, stand wieder einmal unter keinem so guten Stern. So langsam stellt sich mir die Frage wie lange ich mir das noch antue.

Bereits am dienstäglichen Training da standen 1 Minuten Intervalle an, musste ich dieselben aufgrund von Knieproblemen streichen und stattdessen auf Rekomlauf (Pace von 00:06:20 min/km) umstellen.

Auch machte mir noch immer der Sturz mit meinem Mountainbike vom vergangenen Montag ( 29.08.2018 – da ist mir ein Schulkind vor das Rad gelaufen) linksseitig zu schaffen, der Hüft- und Kniebereich linksseitig ist noch immer geschwollen und schmerzt bei intensiver Belastung.

Schon während der Aufwärmphase war ein schnelleres angehen nicht von Erfolg gekrönt. Und als dann der Startschuss fiel, ich den ersten KM in 00:04.27 absolvierte und den zweiten KM bereits mit 00:04:42 abschloss war es ein Rennen gegen die Knieschmerzen und den inneren Schweinehund, so macht das Laufen keinen richtigen Spaß mehr, zumal ich da Läufer/innen passieren lassen musste die normalerweise 2 bis 3 Minuten hinter mir ins Ziel kommen. Okay die AK M65 gewonnen aber in der Ü60 Wertung auf Platz 4? Das sind eindeutig nicht meine Ansprüche. Doch was tun?

Eine weitere Erkenntnis ist die, das wenn du nicht mehr vorne mitläufst, dann dezimieren sich die „Lauffreunde“ die eifrig auf deine Schultern klopfen drastisch allerdings war das nie mein Anspruch. Erfolg beim Wettkampf, fighten bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus, einen starken Siegeswillen – ja okay gebe ich zu, das ist mein Ding aber die, wie schon gesagt, eifrigen „Schulterklopfer“ die sind nicht notwendig. Richtig gute Freunde habe ich während meiner bisherigen Laufzeit nur sehr wenige gefunden, allerdings sind die Enttäuschungen über vermeintliche „Freunde“ und deren Verhaltensweisen in der letzten Zeit gestiegen. Das kommt sogar soweit, das man mir „Schummeln“ beim Halbmarathon unterstellt, weil angeblich meine Durchlaufzeiten nicht stimmen! Hallo? Geht’s noch? Nur weil es scheinbar für einige nicht möglich ist so etwas umzusetzen oder aber es persönlich genommen wird, überholt zu werden, heißt das nicht, das es hier mit „Schummelei“ zugehen muss. Das hat mich doch sehr, sehr betroffen gemacht. So etwas von Personen zu denen ich glaubte ein gutes Verhältnis zu haben.

Aber bleiben wir beim Lehrter-Abend-City-Lauf, nach den 5 Runden, war ich zwar körperlich also physisch nicht so kaputt, die Regenerationsphase meiner HF-Werte zeigt einen Wert von 105 / 48 bpm an, was doch eigentlich ein sehr guter Wert ist. Mein Problem, an dem ich arbeiten muss, ist da doch eher das rechte Kniegelenk. Eine neue Strategie muss her.

Mein nächster Lauf wird dann der Sportscheck Nachtlauf in Hannover werden, ein Lauf an dem ich jedes Jahr seit ich Laufe teilgenommen habe und dort immer meine Jahresbestzeit gelaufen bin. Das wird in diesem Jahr wohl nichts werden ? ?

 

Die Trainingsstrecke am Dienstag 1 und 2

Impressionen vom Lehrter Event 2018

Statistik vom 10 KM Lauf

Stand der HAZ-Laufcup-Wertung 2018 - Stand heute: 08.09.2018 - 201 Punkte -

SportScheck Nachtlauf Hannover am 14.09.2018

SportScheck Nachtlauf Hannover am 14.09.2018

Impressionen vom Lauf:

 

Statistiken vom Lauf 

Stand der HAZ Wertung 

5. Stadtbezirkslauf - Ahlem / Davenstedt / Badenstedt am 16.09.2018

5. Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt 2018!

 

Sonntag am frühen Morgen, leichte Müdigkeit wabbert durch den Körper, schnell den Wuffel geschnappt und ab zum Gassi gehen in die Feldmark. Anschließend heißt es dann nach 1 Tasse Kaffe mit Blick auf die Küchenuhr, es ist punkt 08:30 h, Sporttasche und Autoschlüssel geschnappt und auf geht es in Richtung Badenstedt. Was tut man nicht alles um sich die Fitness zu erhalten :-) 

Parkplatz war noch reichlich vorhanden und so konnte ich dann in aller Ruhe meine Startunterlagen abholen einen kleinen Rundgang über das Vereinsgelände starten um mich dann Umzuziehen und mit dem Warming Up zu beginnen. Da ich ja bereits am Freitagabend in Hannovers City meinen "Auftritt" hatte, wollte ich es heute ruhiger angehen lassen, was auch in Punkto Kniebeschwerden sinnvoll erscheint. Mittlerweile habe ich begriffen, das mein Körper nicht mehr so begeistert ist 2 Wettkämpfe an einem WE Vollpower durchzuziehen und deswegen lasse ich es auch sein. Der Start erfolgte pünktlich und ab ging es durch die Ortschaften Badenstedt, Ahlem und Davenstedt. Die Laufstrecke war bei diesem wunderschönem Wetter ein Genuß und mein Entschluß es heute ruhiger angehen zu lasssen war ein weiser Entschluß, denn ich merkte sehr schnell das ich auch im echten Wettkampfmodus nicht wesentlich schneller laufen könnte.  So kam ich dann nach 47 Minuten wieder im Stadion als 30. von 58 Startern an. Kurzer Klönschnack, das eine oder andere Foto und ab nach Hause auf die Terrasse das schöne Wetter genießen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© run-with-fun.de