2019 - Es geht wieder los

Gute Vorsätze müssen realistisch sein

Allzuoft scheitern wir – ob nun fürs neue Jahr oder ganz allgemein – einfach daran, dass unsere Ziele absolut realitätsfern sind, wir setzen uns Ziele, die prinzipiell so oder garnicht erreichbar bzw. umsetzbar sind. Was also tun um die Vorsätze und Ziele auch zu erreichen?

Die Lösung in diesem Fall lautet schlichtweg: Stück für Stück - Ein Schritt nach dem anderen!

Der Weg dorthin wird "kein einfacher" sein, wie es so schön heißt oder Der Weg ist das Ziel.

Und der Weg dahin führt nur über ein gut dosiertes und effektives Training.

Die Trainingsmethoden, die dabei neben einer guten Basis also Grundlagenfitness (durch viele lange und moderate Läufe) sind Intervalle und seine Ableger:

 

Intervalltraining (auch Hochintensives Intervalltraining: HIIT) ist eine Trainingsmethodik im Sport, die durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen (Intervalle) gekennzeichnet ist. Dabei werden die Erholungsphasen von der Dauer und Intensität so gestaltet, dass sich der Organismus nicht vollständig erholen kann. Durch die unvollständige Erholung wird ein starker Trainingsreiz gesetzt. 

Welche Alternativen gibt es zum Intervalltraining?

Da eine Intervalltrainingseinheit in der Regel sehr anstrengend für deinen Körper ist, sehen viele Läufer diese Trainingsart als Belastung an. Wenn man sich allerdings bewusst macht, was ein solches Training dir zukünftig bringen wird, ist die Motivation eine ganz andere. Das solltest du dir bei jeder Intervalleinheit immer vor Augen führen. Natürlich gibt es auch Alternativen zum Training mit Intervallen, die einen ähnlichen Effekt haben und du dabei deine Grundgeschwindigkeit deutlich erhöhen kannst.

Pyramidentraining: Das Pyramidentraining ist eine spezielle Art des Intervalltrainings. Wie der Name bereits verrät, läufst du die Belastungs-Intervalle „treppenförmig“ mit kurzen Erholungs-und Trabpausen. Die Trabpausen richten sich danach, wie lang die Belastungs-Intervalle sind. Du kannst z.B. die Intervalle in Form des Pyramidentrainings machen:

Belastungs-Intervalle von 1min , 2min , 3min , 4min , 5min , 4 min , 3min , 2min, 1min mit jeweils 2-3 Minuten Trabpausen. Auch sollte hierbei deine maximale Herzfrequenz zwischen 90-95% liegen und nicht überschritten werden.

Fahrtspiel: Bei dieser Trainingsvariante kannst du auch ohne Berücksichtigung des HFmax trainieren. Dabei solltest du allerdings ein gutes Gefühl zu deinem Körper haben und deine Grenzen kennen. Beim Fahrtspiel bestimmst du selber, welche Distanz du als Belastungsphase nimmst. Du kannst hierbei variieren, wichtig ist hierbei nur, dass du zwischen Belastungs-und Erholungsphase abwechselst. Du kannst also z.B. 400 Meter im Belastungs-Intervall laufen, danach 2min Trabpause, dann z.B. 1000 Meter Belastungsintervall und dann wieder 2-3 min Trabpause usw. Bei dieser Trainingsmethode bist du vollkommen frei und verbesserst zusätzlich zu deinem Lauftempo noch das Gefühl zum eigenen Körper.

Bergläufe/Bergsprints: Du kannst nach einem normalen Dauerlauf noch kurze Bergsprints einlegen, wo du auch hierbei auf eine HFmax von 90-95% kommst. Diese Bergsprints kannst du sehr kurz halten z.B. 30 Sekunden, da die Belastung beim Berghochlaufen ziemlich groß ist und du schnell in den anaeroben Bereich kommst. Danach kannst du wieder Trabpausen à 2 Minuten einlegen und dann wieder kurze Bergsprints einlegen. Mit dieser Variante stärkst du deine Beinmuskulatur und die Bergsprints können dazu beitragen, dass du deine Lauftechnik verbesserst. Du wirst sehen, dass du beim Berghochlaufen automatisch mit dem Vorder- oder Mittelfuß aufsetzen wirst.

Der 43. Springer Deisterlauf 2019

Der Springer Deisterlauf ist in jedem Jahr der Testlauf vor dem HAJ Hannover Marathon!

So auch in diesem Jahr und es war ein gelungener Testlauf.

Mit der gelaufenen Zeit von 00:44:13 ist ein perfekter Start gelungen.

Der 29. HAJ Hannover Marathon 2019

<< Neues Bild mit Text >>

Der 41. Haseder Feldmarklauf 2019

<< Neues Bild mit Text >>

Der 8. Neustädter Stadtlauf 2019

DER Neustädter STADTLAUF GEHT IN DIE 8. AUFLAGE!

 

Bereits zum achten Mal richtet der TSV Neustadt am Sonntag, 26. Mai, ab 9.30 Uhr seinen Stadtlauf aus. Vor allem dank des neuen STADTWERKE Laufs für Kinder ist das Event die größte Laufveranstaltung im Neustädter Land. Die Ausrichter rechnen wieder mit rund 1.000 Aktiven.

Der TSV Neustadt hat das Familienevent wieder gut vorbereitet, neben dem großen Kuchenbüfett und Getränken sind auch Pommes, Bratwurst und Popcorn im Angebot – wie immer zu familienfreundlichen Preise von je einem Euro. Dazu gibt es ein kostenloses Massage-Angebot nach dem Lauf, eine bewachte Taschenaufbewahrung sowie Hüpfburg und Bungeerun für die Zeit außerhalb der eigenen Laufaktivität. Im Wendehammer des St. Nicolaistifts findet wieder ein Fanfest mit Musik statt. Rund 130 Helfer des Vereins, verstärkt von Feuerwehr und Polizei sorgen für den Ablauf.

Um 9.30 Uhr war dann schon mein Part dran, per Startschuss wurden die 5 Kilometer-Läufer auf die Strecke durch die Innenstadt, an der Kleinen Leine, unterhalb des Schlosses, durch den Silberkamp, um den Krankenhausteich und zurück zum TSV-Gelände geschickt. Nach 00:21:39 Minuten kamn ich als 18. der Gesamtwertung ins Ziel. Hochzufrieden, allerdings mußte ich aufgrund mangelnder Fitness den geplanten 10 KM Lauf absagen, was nicht so gut war.

Der 36. Döhrener Abendlauf 2019

<< Neues Bild mit Text >>

Der 6. Salzgitter Glück(L)auf 2019

Eine Lauf der alles in sich hatte, schnelle Passagen und moderate bis heftige Steigungen, fordernd aber voll stark!

Der 16. Laatzener Leine Lauf 2019

16. Laatzen Leinelauf

Der 16. Laatzener Leine Lauf fand am Freitag den 21. Juni 2019 bei sehr gutem Laufwetter in der südlichen Leineaue statt. Es wurden wie immer die Laufstrecken über 1,2 KM, 3,5 KM, 6,5 KM und die 10 KM angeboten. Nach dem Lauf konnte man wuie in jedem Jahr sein Laufergebnis ausgiebig beim traditionellen Laatzener Winzerfest am Alten Rathaus feiern.

Der 8. Kanallauf des MTV Rethmar 2019

Der 11. Sorsumer Finienlauf 2019

Das war der Unterschied zu meinem letzten Finienlauf (als Gesamtzweiter) und der heutigen Teilnahme (3:30 Min. langsamer!

Der 17. Eilenriede Strassenlauf 2019

Seit 2012 konnte ich jedes Jahr den 10 KM Bezirksmeister in meiner AK stellen! ( insgesamt 8 mal in Folge)

Mein Brockenlauf 2019

Am Samstagmorgen, den 13. Juli war es soweit, um 04:00 h quälte ich mich seufzend aus dem Bett und tokkelte ins Bad. Haare waschen, rasieren etc. und dann ab in die Laufklamotten für den Brockenlauf, den ich ja eigentlich bereits am Freitag laufen wollte, doch das Donnerstagtraining hat da noch zu sehr in den Beinen gesteckt und mit Pausen wollte ich nicht unbedingt hochlaufern. Nach einer Scheibe Roggenvollkornbrot getoastet mit Meersalzbutter bestrichen und einer Tasse Kaffee ging es dann um 05:15h ab auf die A2  über Braunschweig und Bad Harzburg zum Torfhaus. Dort angekommen parkte ich auf dem fast leeren Parkplatz, packte noch Kamera und Regenjacke in den Laufrucksack und ab ging es um 06:31 h im zunächst zügigen Lauf in Richtung Goetheweg.

Ich starte am Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus, passiere das Nationalpark-Denkmal und laufe den Rodelberg hinab dann weiter unterhalb des Schubensteins bis zum Kaiserweg. Dem folge ich nach rechts und laufe dann nach 1500 m weiter linksabbiegend auf den Goetheweg, und oh Schreck Oweh, ich habe vergessen meine Fenix (Laufuhr) zu starten, dem komme ich jetzt aber fix nach,  in Richtung Brocken. Nach einem weiteren kurzen Anstieg, welcher mich leider schon ins Schwitzen brachte erreichte ich den Quitschenberg, benannt nach den dort früher sehr zahlreichen Ebereschen, um dem Goetheweg weiter immer aufwärts zu folgen Die toten Fichten,  die nun rechts und links auftauchen sind alles Opfer des Borkenkäfers, dem Buchdrucker.

Weiter, immer weiter laufe ich durch den dichten Fichtenwald, streife das Brockenfeldmoor und erreiche wenig später den „Eckersprung“, die Quelle der Ecker. Hier kreuze ich auch das Grüne Band, den ehemaligen Grenzstreifen, den ich noch aus meiner Zeit beim BGS bestens kenne. Mittlerweile habe ich den unbändigen Drang eine Pause einzulegen und japse (leider) etwas nach Luft. Okay, dann soll es so sein denke ich mir, mache also eine kurze 3 minütige Pause, die ich mit fotografieren überbrücke. Atmung okay und weiter geht es in Richtung Brocken.

Nun verlassen ich  den schützenden Wald und laufe zunehmend keuchend die nicht enden wollende Panzerstrasse hinauf zu den Brockenbahngleisen, dem für mich heftigsten Teil des Brockenaufstiegs. Der Wuchs der Fichten wird hier gedrungener, da mit zunehmender Höhe es den Fichten schwerer fällt sich gegen die extrem raue Witterung zu behaupten, was ich gerade gut nachempfinden kann, wobei es bei mir allerdings die Atemnot ist. Ich schicke meinen „inneren Schweinehund in die Verbannung“ und laufe einfach weiter, wobei es eher ein dahinstampfen ist.

Auf dem seinerzeit neu ausgebauten Sandweg entlang der Brockenbahn benötige ich einige Zeit um wieder ins „Laufen“ und eine ruhigere Atmung zu kommen. Ich durchquere das Goethemoor bis hin zur Brockenstraße, dieser Teil lässt sich am besten laufen und ich komme nun dem Brockengipfel pö a pö näher.

Doch hier, wo nun der letzte Teil meiner Lauf Tour auf den höchsten Gipfel des Harzes führt, es sind noch 1200 m zzgl. des Rundweges oben auf dem Brockenplateau, mache ich dann doch eine Schnaufpause, bin ja keine Maschine und meine Beine beschweren sich bereits lauthals.

Oben angekommen laufe ich noch ein wenig die Rundwege ab bevor ich dann dazu übergehe ein paar Fotos zumachen. Schaue mir dann alles Sehenswertes zügig, mit Ausblick in welche Richtung auch immer ist heute nichts,  aufgrund der Witterung liegt alles im Nebel hinzukommt der noch immer andauernden Nieselregen, Tendenz zunehmend. Bevor ich den Lauf zurück zum Torfhaus antrete ziehe ich mich in die Schutzhütte zurück, um die durch den Dauerregen völlig durchnässte Laufkleidung zu wechseln und im Rucksack zu versenken, wobei ich statt des vergessenen Laufshirts lediglich eine Regenjacke als Oberbekleidung habe, egal jetzt geht es etwas zügiger auf derselben Strecke bergab zurück zum Torfhaus. Mein Rückweg erfolgt wie gesagt weitgehend auf derselben Strecke. Wobei ich aufgrund des Gefälles und der erblich rutschigen Brockenstrasse vorsichtig agieren muss, ein Weg- bzw. Ausrutschen hätte hier fatale Auswirkungen. Durch den teilweise heftigen Abstieg und den damit verbundenen zunehmenden Knieschmerzen (die werde ich wohl nie mehr ganz losewerden) legte ich an der Eckerschutzhütte wieder ein Päuschen ein. Jetzt begann der letzte Teil des Abstieges, den ich langsamer lief um noch einmal die einmalige Natur um mich herum zu genießen, . meinen Weg begleitet nun der künstlich angelegte Abbegraben, Bestandteil der UNESCO-Welterbestätte „Erzbergwerk Rammelsberg. Als ich dann den Quitschenberg passiert und den Kaiserweg erreicht habe, biegen ich jedoch an der nächsten Abzweigung nicht ab sondern bleibe auf dem Goetheweg bis ich die Kreisstrasse erreicht habe, Insgesamt habe ich bei diesem Lauf auf überwiegend gut ausgebauten Wegen einen Anstieg von ca. 390 Höhenmetern bewältigt, und laufe dann weiter zum Parkplatz. Dort angekommen dann ein erneutes Wechseln der Kleidung, in aller Ruhe einen Kaffee und ein Käse-Vollkornbrot genießen, Parkticket bezahlen und ab nach Hause zum Brocken. 

Der 3. Wiesent Run 2019

3. Wiesen Run 2019

Der Wisent Run führt durch das Wisentgehege in Springe-Alvesrode.

Schöne, schattige 3-km-Rundstrecke im Wisentgehege Springe mit Verpflegungspunkt und Chip-Zeitmessung. Feste Wanderwege, kein Asphalt. Im Start/Zielbereich gibt es Wasser, Isogetränke, Obst, alkoholfreies Weizenbier.

Das 16. Eilenriederennen Hannover

Der 16. BKK Eilenriederrennen Lauf 2019

Das war eine der Laufteilnahmen bei denen mehr hätte rauskommen können. Leider sollte es nicht sein - da hatte mich ein Laufjkumpel gebeten für ihn den Pacemaker zu machen, weil er eine 45 ziger laufen wollte. Leider hat es nicht funktioniert. War ich anfangs zu schnell, drosselte ich das Tempo bis er wieder dran war. Nach 1 KM schautenich zurück und er war schon wieder weg, langsamer gelaufen bis er wieder in Sichtweite war und weiter ging es. Am Zoo angekommen konnte ich ihn noch hinter mir sehen, allerdings war das Tempo erneut langsamer geworden. Dann mal weiter! Vor der Brückenquerung übe den Messeschnellweg war er schon wieder weg, Mist ich nun ein Stück zurück gelaufen, nichts er war weg. Also ich weiter nach dem Wendepunkt bereits wieder kurz vor der Brücke über den Messeschnellweg, kam er mir dann entgegen, zusammen mit seiner Freundin in gemächlichen 6:30 Schnitt. Mann hatte ich da einen Hals. Auf den letzten 3 KM konte ich dabnnn aber auch keine gute Zeit mehr rausholen. Gerade man so eine 46 ziger Zeit geschafft. Ärgerlich aber auch egal obwohl eine Zeit unter 44 Min. drin gelegen hat.

Der Lehrter City Abendlauf 2019

Der 17. Sportscheck Night Run 2019

10 Teiche Marathon Hahnenklee im Oberharz

Die Teilnahme lohnt sich mehrfach: das sportliche Erlebnis, das Natur- und Kulturerlebnis, das gesunde Heilklima, last not least der après Marathon.Angeboten werden MarathonHalbmarathon und der Einsteigermarathon (11,5km).

Gelaufen wird auf gepflegten Waldwegen durch eine ruhige und romantische Wald-, Wiesen- und Seenlandschaft, nur im Ortsbereich auf asphaltierten Straßen. Erleben Sie Natur pur und gleichzeitig eine einzigartige Kulturlandschaft.
Das in Teichen gespeicherte Wasser war die Kraftquelle für die Wasserräder der Gruben des Oberharzer Bergbaus.
Dieses einzigartige Wasserwirtschaftssystem ist als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt worden.

Für die Sportgemeinde Hahnenklee ist der 10 Teiche Marathon eine der wichtigsten Veranstaltungen - alle ziehen mit bei Organisation und Durchführung des Laufs.

2019 - blauer Himmel, knackige Luft, der Herbst von seiner besten Seite: ideale Bedingungen für Läufer und Läuferinnen! Neuer Teilnehmerrekord, neuer Streckenrekord! In der Fußgängerzone am Ziel beschwingte Stimmung und zahlreiche begeisterte Zuschauer, s. Fotos. Es wurde wieder für die Teilnahme an 5 Läufen eine Ehrenmedaille verliehen.

2018 habe ich Platz 5 in der Gesamtwertung belegt  in einer Zeit von: 00:55:46 Min. In diesem Jahr konnte ich mein Ergebnis mit erneut Platz 5 bestätigen, die Zeit von 00:57:46 Minuten resultiert aus einer 300 m längeren Strecke als im Vorjahr.

 

Der 22. Hiddestorfer Rübenlauf 2019

Der 15. Eilenriede Fünfer 2019

Der 18. Benther Berg Lauf 2019

Der 14. Wettberger Volkslauf um die Kückenmühle 2019

Und nun der Rest und schon ist wieder Schluß!

Nach dem 12. Bothfelder Waldlauf 2019, hier belegte ich mit einer Zeit von 00:20:58 über 5 KM Platz 1 in meiner AK fand dann zum Jahresabschluß der Sylvester Lauf Hannover an und um den Maschsee statt hier gab es dann noch einmal eine 00:25.27 über 5,8 KM, welche mir erneut Platz 1 in meiner AK einbrachte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© run-with-fun.de